Livetrading Loung

1 Anmelden Premium-Mitglied
2 Abo prüfen.
3Bezahlung

Wenn Sie Probleme haben, bitte lassen Sie es uns wissen, indem Sie eine E-Mail an support@adpip.de senden. Danke !

Trading Lounge Zeiten

Di. & Do.
09:00 Uhr-12:00 Uhr
14:30 Uhr-17:00 Uhr
und nach Vereinbarung !
Zur Trading Lounge »»

Identifizierung von Wellen & Mustern unter Berücksichtigung der Regeln 

Leit Ansicht

Entsprechend des physikalischen Gesetzes: ,,Jede Aktion erzeugt eine Reaktion" gilt das Gleiche für die Finanzmärkte. Einer Kursbewegung (auf oder ab) muß eine entgegen gerichtete Bewegung folgen. Wie das Sprichwort sagt: ,,Was hoch geht muss auch wieder runter kommen." (Und vice versa)

Die Wellenzählung i, ii, iii, iv, und die darauf folgende Zählung (i), (ii), (iii), (iv), (v), ergeben zusammen jeweils eine nächst höhere impulsive Ebene. Die Bezeichnung lautet nun Welle 1. Die impulsive Zählung der Welle 1 sagt aus, dass die Bewegung in der nächst größeren Wellenebene des Trends nach oben verläuft. Des weiteren wissen wir, dass es eine drei wellige Korrektur gegen den Trend geben wird. (a), (b), (c). Nach dieser Korrektur in Welle 2, folgen die Wellen 34  und 5. Der Impuls wird abgeschlossen.

Alternation

Die interne Wellenstruktur von einer Welle 2 und 4 sollte eine Alternation zeigen, da dort unterschiedliche Korrekturmuster auftreten. Hierzu eine Statistik (Schnelle Korrekturen sind: ZigZag, Doppel- und Trippel-Zigzag, Ausgedehnte Korrekturen sind: Flat, Doppel Flat und Trippel Flat.

Welle 2                    Welle 4                Richtwert  

schnell                      schnell                      8,7%

schnell                      ausgedehnt           53,7%

ausgedehnt             schnell                       8,2%

ausgedehnt             ausgedehnt            29,7%

                                                                                        

Gesamte Alternation 61.8%

Regeln

Impulsmuster treten in den Wellen 1,3 und 5 sowie A,C auf.
Impulswellen bestehen immer aus fünf Wellen, die mit 1,2,3,4,5 gekennzeichnet werden.
Die Wellen 1,3 und 5 sind unterwellig wieder Impulswellen.
Die Wellen 2 und 4 sind immer Korrekturwellen.
  • Welle 1 muss ein Impuls oder ein Leading Diagonal sein.
  • Welle 2 kann jedes Korrekturmuster sein, mit Ausnahme eines Dreiecks. (Triangles)
  • Welle 2 darf nicht mehr als 100% von Welle 1 korrigieren.
  • Welle 3 muss ein Impuls sein.
  • Welle 3 muss länger als Welle 2 sein.
  • Welle 3 darf niemals die kürzeste Welle, im Verhältnis zu Welle 1 und Welle 5 sein.
  • Welle 4 kann jedes Korrekturmuster sein. ( ZigZag, Triangle, Flat, usw.)
  • Welle 4 darf nicht das Kursniveau von Welle 1 erreichen. ( Wellenschnitt )
  • Welle 5 muss ein Impuls oder ein Ending Diagonal sein.
OBEN

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close